Alles hat ein Ende | Seat Leon 5F

Am 25.05.2019 ist mein Fahrzeug leider verunfallt. Jemand hat mich übersehen und mir die Vorfahrt genommen. Ich konnte zwar noch Bremsen, jedoch nicht bis zum Stillstand. Ich bin demjenigen also direkt in die Fahrertür gefahren. Verletzt wurde zum Glück niemand. Das andere Fahrzeug war definitiv ein Totalschaden.

Der Schaden an meinem Seat Leon ist von einem Gutachter auf rund 14.000,00 € geschätzt worden. Ein wirtschaftlicher Totalschaden war es somit nicht. Jetzt musste ich mir nur überlegen ob ich meinen Seat Leon reparieren lasse oder verkaufe.

Letztendlich habe ich den Seat Leon 2.0 TDI dann verkauft, da ich einfach kein Unfallfahrzeug fahren wollte. Die Zuverlässigkeit könnte theoretisch leiden und bei einem späteren Verkauf würde man die Auswirkungen des Unfalls sicherlich auch bemerken. Dieses Risiko war mir einfach zu hoch, schließlich habe ich mein Auto gehegt und gepflegt wo es nur ging. Als Dank dafür ist er auch völlig problemfrei rund 60.000 km mit mir gefahren.

Da ich zwischen 60.000 und 80.000 km pro Jahr fahre, war der eigentliche Plan, das Fahrzeug so lange es finanziell rentabel ist, zu fahren. Das hätte wohl bedeutet ihn min. 5 Jahre und 300.000 km zu fahren, was er sicherlich auch locker geschafft hätte.

Leider wurde dieses Vorhaben unvorhergesehen beendet, sodass ich jetzt auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug bin.

Was soll es werden?

Das fragen mich in letzter Zeit wirklich sehr viele Leute, jedoch habe ich aktuell noch keine Vorstellung. Ich weiß, dass ich am liebsten wieder ein Fahrzeug aus dem VAG-Konzern hätte und idealerweise wieder den 2.0 TDI mit 150 PS fahren würde – einfach eine robuste Maschine.

Allerdings steht auch zu Debatte, dass ich mir einfach eine Wohnung suche, die näher an der Arbeitsstelle liegt, sodass ich evtl. gar keinen Diesel benötige. Das ist momentan noch völlig unklar, deshalb kann ich hierzu auch noch keine Aussage treffen.

Solange das noch unklar ist, bin ich vorerst in verschiedenen Mietfahrzeugen von Sixt Nürnberg-Höfen unterwegs.

War ich zufrieden?

Ja, absolut! Ich hatte den Seat Leon jetzt gute 1,5 Jahre und gute 60.000 km. Ich hatte keine einzige Panne oder sonstige Probleme. Mal hier und da ein knarzen und das war es auch schon. Ganz normal – ist ja schließlich ein günstigerer VW Golf und das hat man auch immer wieder gemerkt. Allerdings wusste ich mir zu helfen und habe solch kleine Problemchen selbst beseitigt.

Da ich viel Zeit, Geld und Liebe in meinen Seat Leon gesteckt habe, bin ich natürlich umso trauriger, dass er jetzt nicht mehr da ist.

Erinnerungsfotos:

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.